Zur Kunst in den Ferienwohnungen

Hier finden Sie Informationen zu den Künstlern, deren Werke unsere Ferienwohnungen verschönern und die von unseren Wohnungen oder der Gegend inspiriert wurden.

Heiner Böttger

Die Bilder und Skuplturen des arrivierten Hamburger Künstlers sind vor in den Ferienwohnungen Casa PouletteFlamingos, Brabido, Brambilla und Amelia zu sehen. Heiner Böttger hat bei einem seiner Aufenthalte in der Casa Brabido, angeregt durch die Farben und Strukturen in Dolcedos historischen Gassen eine Serie von Zeichnungen zum Thema "Liguria" erstellt. Das Lieblingsthema des arrivierten Malers und Bildhauers ist der Kopf, näher: das menschliche Anlitz. Die Bilder und Skulpturen des Meisters erzählen von der unendlichen Palette der emotionalen Ausdrücke.

Alejandro Soto

Das große Bild (porto mutante) in der Casa Poulette stammt von Alejandro Soto. Weitere Arbeiten von Soto sind in der Casa Amelia zu sehen. Alejandro Soto wurde in Chile (Valparasio) geboren. Nach einem Studium der Architektur und ersten Erfolgen als Maler in Chile sowie Ausstellungen in ganz Lateinamerika, zog es ihn 1990 nach Europa. Hier lebte er zunkunstächst in Heidelberg, zog später für einige Jahre nach Madrid und wohnt heute in Hamburg. Auch er hat eine ganz besondere Verbindung zu Ligurien, da er in Valparasio eine italienisch-chilenische Schule besuchte. Seine zweite Sprache ist das Italienische und einige seiner Freunde kommen aus Ligurien, wohin Soto mehrmals gereist ist. Zu dem Bild in der Casa Poulette hat ihn unter anderem der Hafen von Genua inspiriert. Mehr zum Künstler und der Geschichte des Bildes lesen Sie unter: www.alejandrosoto.de

Dort sehen Sie unter der Rubrik "Malerei"/galerie 8 (porto mutante) weitere Bilder, die durch seine Reise nach Ligurien 2009 inspiriert wurde. Alejandro schreibt zu diesen Bildern: "Es sind freie, malerische Spiele, die von Farbe, dem Licht, den Strukturen und Abständen der Region berichten".

Josephin Böttger

Zwei Bilder von Josephin Böttger hängen in der Casa Brambilla. Der Malerei und den Zeichnungen widmet sich die Künstlerin heute hauptsächlich im Rahmen von Videoarbeiten. Die meisten ihrer Videoinstallationen sind geprägt durch eine Aufeinanderfolge filmischer Elemente und Zeichentrick-Einspielungen, welche die Künstlerin selbst erstellt. Das kleinere Bild in der Wohnung Brambilla zeigt eine Frau stehend auf einem Kanu, eine Sequenz aus einer ihrer Videoarbeiten. Das größere Bild "180 Grad" hängt hingegen nicht an der Wand, sondern steht auf einem Bord, damit der Betrachter es nach seinem Gusto drehen und wenden kann. Es wurde von zwei Seiten gleichzeitig bemalt – auf der einen Seite wirkte Josephin Böttger, auf der anderen der Maler Peter Afken. Mehr unter: www.josephinboettger.de

Maria Brinkop

Maria Brinkop fühlte bei einem Ferienaufenthalt im Sommer 2012 durch dmariaas Interieur der Casa Poulette zu einigen sehr außergewöhnlichen Fotoarbeiten inspiriert. Als Rahmen für ihre Kompositionen wählte die Künstlerin den Innenhof des Hauses, dessen leicht morbide wirkenden Flächen sie mit Gegenständen und Bildern aus der Ferienwohnung umgestaltete – im Handumdrehen entstanden vier wunderschöne Stillleben.
Die junge Profifotografin arbeitet und lebt in Berlin. Mehr Informationen zu Maria Brinkop gibt es unter: www.fotobrinkop.de. Drei weitere Fotografien mit Gegenständen und Bildern aus der Casa Poulette können Sie in der Wohnung ansehen.

<< zurück

facebook